Mit Freunden teilen
Keine Termine
Pfingstlager 2010 - Wassersport beim TSV Herrsching

„Wenn das Pfingsthuhn schreit, ist der Sommer nicht weit…“ - zugegeben, diese Bauernregel ist frei erfunden, aber sie gibt unsere Grundsätze bei der Planung der jährlichen Pfingstlager haargenau wieder. Da das Pfingstlager die letzte gemeinsame Aktivität vor den Sommerferien ist, versuchen wir immer, dieses Lager zur Vorbereitung auf die Sommerfahrt zu verwenden. Auch dieses Jahr folgten wir diesem Prinzip: In Vorbereitung auf die diesjährige Großfahrt nach Holland, auf der wir Segeln und Fahrrad fahren werden, beschlossen wir, unseren Mitgliedern in diesen Ferien ein Wassersportlager zu bieten. Da wir mit dem Thema Wassersport nicht sehr vertraut waren, war bald klar, dass wir Hilfe benötigten. Diese fanden wir beim TSV Herrsching, der uns zusicherte, uns das Segeln und Rudern näher zu bringen und uns außerdem auf dem Vereinsgelände übernachten ließ. Erfreulicherweise stand uns all dies kostenlos zur Verfügung.

Pfingstlager 2010      Pfingstlager 2010      Pfingstlager 2010

(Klick auf das Bild zum Vergrössern - weitere Bilder hier)

Gesagt - Getan: Am 22.05. machten sich unsere Jungpfadfinder mit dem Fahrrad auf nach Herrsching. Die Zelte waren bald aufgebaut und so hatten wir noch genug Zeit, gemütlich Abend zu essen, um anschließend gemeinsam das Championsleague-Spiel im Radio anzuhören.

Als wir am nächsten Morgen frisch und munter aus unseren Schlafsäcken krochen, war die fußballerische Niederlage vom Vorabend bereits vergessen und wir könnten uns mit ganzer Kraft auf das Segeln konzentrieren. Da dies jedoch kaum einer von uns konnte, bildeten wir Kleingruppen, in denen wir das Segeln von waschechten Segellehrern des TSV Herrsching erlernten. Nach einem ganzen Tag Segeln und einem aufregenden Kochwettbewerb fiel die Singerunde ziemlich kurz aus und wir fielen alle recht zeitig ins Bett.

Am darauf folgenden Tag sollten wir dann das Rudern lernen. Dazu bekamen wir erst eine Einführung in großer Runde, anschließend teilten wir uns wieder auf, in ruderbootgroße Gruppen. Die Gruppen, welche den Ammersee gerade nicht unsicher machen konnten, bereiteten sich auf unseren Singewettstreit vor. Nach diesem anstrengenden Tag und einem ausgiebigen Abendessen sangen wir dann um die Wette. Als die Gewinner ausfindig gemacht waren, ging es endlich wieder in den Schlafsack.

Der Dienstag stand ganz im Zeichen der Wasserwacht. Die Gruppen wurden wieder aufgeteilt und schon waren die ersten auf dem Weg dorthin, wo sie mit den Aufgaben der Wasserwacht vertraut gemacht wurden, aber auch eine Rundfahrt mit dem Rettungsboot machen durften. Die restlichen Pfadfinder beschäftigten sich solange im Lager auf dem Gelände des TSV Herrsching mit verschiedenen Sportarten, wie Fußball oder Badminton, aber auch das Indoboard und die Slackline kamen nicht zu kurz.

Am letzten Tag unseres diesjährigen Pfingstlagers wollten wir unsere Umgebung etwas erkunden. Dazu wurden verschiedene Tagesausflüge angeboten, welche von unseren Gruppenleitern geplant waren. Unsere Mitglieder konnten sich aussuchen, ob sie an einer Führung im Kloster Andechs, einer Fahrradtour um den Ammersee, dem Unterkunftsbau im Wald oder der gemütlichen Dampferfahrt auf dem Ammersee mitmachen wollten. Am frühen Nachmittag wurden dann von unserem grandiosen Küchenteam die ersten Vorbereitungen für unser abendliches Abschlussfest getroffen. Als dann der Grill angeheizt, die Salate abgeschmeckt und die Gäste des TSV Herrsching, sowie der Wasserwacht eingetroffen waren, sollte dem Fest, das noch bis tief in die Nacht ging, nichts mehr im Wege stehen.

Am Abreisetag, an dem wir nicht mehr ganz so frisch und munter wie am ersten Tag aus unseren Schlafsäcken krochen, wurde nach einem ausgedehnten Frühstück das Lager wieder in unseren Löwen-Express, wie wir unseren Transporter nennen, verstaut und die Jungpfadfinder machten sich mit dem Fahrrad auf den Weg nach Hause.

Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal bei allen Personen und Vereinen bedanken, die dieses Lager für uns möglich gemacht haben.

Jessi - Altrover

 

© Schwarze Löwen München PsG home